Vitamin D: Nicht nur wichtig, sondern Lebensnotwendig!

Als fettlösliches Vitamin, ist Vitamin D an tausenden Regulierungsvorgängen beteiligt. Somit nimmt es im Körper eine besondere Schlüsselfunktion ein. Mangelt es am D-Vitamin, so ist ein erhöhtes Krankheitsrisiko die Folge. Um Vitamin D zu produzieren, ist der Körper auf UV-Strahlung angewiesen. Wenn im Winter die Sonne viel zu tief steht, wird es dem Körper erschwert diesen wichtigen Stoff zu bilden. Denn, dieser Vitalstoff wird zu 90 Prozent auf der Oberfläche der Haut gebildet. Das bedeutet, das ein Sonnenbad bis zu einem gewissen Punkt sogar gesund ist.

Wirkung

Es wird davon ausgegangen, das Vitamin D gegen Grippen, Erkältungen, Knochenerkrankungen, Herzinfarkte sowie spezielle Krebsarten im Brust- und Prostata-Bereich helfen kann. So kann es sein, das ein Mangel dieses Stoffes zu einer Entstehung von Tumoren führt. Außerdem besteht die Möglichkeit, das dieses Vitamin bestehendes Krebswachstum reduziert. So heißt es, das ein ausreichend gedeckter Vitamin D-Haushalt das Krebsrisiko ganz erheblich reduziert.

Tagesbedarf

Um den Vitamin D-Bedarf ausreichend zu decken, wird ein tägliches Sonnenbad von 15 Minuten, im Bereich der Arme und des Gesichtes, empfohlen. Eine Besonnung des gesamten Körpers ist natürlich besser.

Menschen mit dunkler Haut, wird ein Sonnenbad von zwei Stunden empfohlen, um ausreichend Vitamin D zu bilden.

Am Abend nützt die sonne recht wenig, um den Bedarf dieses Stoffes ausreichend zu decken. Die Sonne sollte möglichst hoch stehen. Durch undurchlässiges Glas, kann übrigens die benötigte UV-Strahlung nicht hindurchdringen. Das bedeutet, bei geschlossenen Fenstern fällt es der Haut schwer diesen Vitalstoff zu bilden.

Mangel

Da Vitamin D an sehr vielen Prozessen im Körper beteiligt ist, kann ein Mangel schwerwiegende Folgen haben. Durch einen Mangel dieses Stoffes, ist man wesentlich angreifbarer für Viren und Bakterien. Es besteht außerdem ein erhöhtes Krebsrisiko.

Symptome eines Vitamin D-Mangel

Symptome einer Vitamin D-Mangelerscheinung können Muskelkrämpfe, Leistungsminderungen, Augenlidzuckungen, Muskelverspannungen, Schwindel, Schlafstörung, Gelenkschmerzen, brechende Fingernägel, und Konzentrationsmangel sein.

Überdosierung

Auch wenn Vitamin D durch ein Bad in der Sonne gewonnen wird, ist und bleibt übertriebenes Sonnenbaden gesundheitsschädlich. Schließlich kann zu viel UV-Strahlung zu Hautkrebs führen. Daher reicht es, 15 Minuten am Tag im Sonnenschein zu verweilen. Denn nicht ohne Grund wird dieser Stoff auch Sonnenvitamin genannt.

Lebensmittel mit Vitamin D

Vitamin D kann auch über die Nahrung aufgenommen werden. Leider ist eine Deckung des Bedarfs über die Nahrung praktisch unmöglich. Denn dazu müsste man zum Beispiel 22 Liter Milch am Tag trinken. Was jedoch richtig lecker schmeckt, ist eine Matcha-Latte mit frischer Milch.


Bio Matchatto
mit Matcha, Moringa &
Kardamom


Qualität
Premium


Besonderheit
Matcha, Moringa mit
Kardamom


Zertifiziert
Bio-Zertifiziert


Menge
50g


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen


Bio Matcha
in Teeschmuckdose
50g Dose


Qualität
Ceremonial


Besonderheit
Laborgeprüft & auf
stein gemahlen


Zertifiziert
Bio-Zertifiziert


Menge
50g


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen


Bio Matcha
Sabishi Mo
20g Beutel


Qualität
Premium


Besonderheit
Für Smoothies & zum
kochen geeignet


Zertifiziert
Bio-Zertifiziert


Menge
50g


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen

 Das könnte Sie auch interessieren