Hildegard von Bingen – Scivias: Wisse die Wege (Liber scivias)

In "Scivias: Wisse die Wege" von Hildegard von Bingen, wird ein heilsgeschichtlicher Bogen geschlagen, der von der Schöpfung der Welt und des Menschen, bis zur Erlösung am Ende der Zeiten berichtet. Dabei beruhen ihre Erzählungen auf den Visionen, die sie empfing. 26 Visionen von Gott, den Menschen, Engeln, Abwendung und Hinwendung.

Das Buch ist auch unter dem Namen "Liber scivias" bekannt und entstand ungefähr um 1151 oder 1152. Die Werke von Hildegard zählen zu den bedeutendsten Schriften, die wohl von den meisten Menschen zur christlichen Mystik gezählt werden würden. Ihre Werke sind auch in der heutigen zeit von besonderer Bedeutung. Nicht ohne Grund wurde ihr 1998 ein 10 DM-Münze gewidmet, die sie dabei abbildet, wie sie von der Hand Gottes beim Verfassen ihrer Schriften inspiriert wird.

Eigenschaften

Autor: Hildegard von Bingen

Seiten: ca. 620

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3629005942

ISBN-13: 978-3629005946

Verlag: Pattloch

Besonderheiten

Visionen von Hildegard

Erzählung bis zum Ende der Zeiten

Keine leichte Kost für Zwischendurch

Teilweise derbe Ausdrucksweise

-

-

Fazit: Lohnt es sich "Scivias" zu kaufen?

An vielen Stellen ist das Buch keine leichte Kost. Das nicht nur Inhaltlich, sondern auch von dem Sprachgebrauch. Damit sind keine schwer verständlichen Fremdwörter gemeint, sondern Beschimpfungen und Aussagen, die nicht leicht zu lesen sind und auf verbalen Weg noch unschöner zu ertragen wären. "Scivias" ist definitiv nicht für jeden Leser zum Kaufen geeignet. Auch wenn das Buch keine leichte Kost für Zwischendurch ist, können hier und da so einige Lebensweisheiten herausgezogen werden. Doch egal wie man zu dem Buch steht, es ist allemal spannend verfasst, unglaublich interessant und mitreißend!

 Das könnte Sie auch interessieren