Magnesium: Entspannt die Nerven

Nicht in allen Fällen kann der Magnesium-Bedarf ausreichend gedeckt werden. Denn je nach Lebensumstand, kann der Bedarf an diesem Stoff steigen. Besonders chronisch Kranken ist es zu empfehlen, den Haushalt mit diesem Spurenelement ausreichend abzudecken.

Wirkung

Wofür brauch der Körper eigentlich Magnesium? Dieser Stoff lockert die Muskulatur und erhöht die Leistungsfähigkeit. Magnesium besitzt eine entspannende Wirkung, da es das Nervensystem beruhigt.. Auch Entzündungshemmende Eigenschaft deckt es ab. Das es bei Diabetes hilfreich sein soll, wird ihm ebenfalls nachgesagt. Selbst an der Eiweißproduktion ist es beteiligt. Bei Schwangeren trägt Magnesium zu einer Stabilisierung des Blutdrucks bei.

Tagesbedarf

Je nach den Umständen des Lebens, ist ein anderer Bedarf dieses Stoffes notwendig. Zum Beispiel benötigen Frauen, die die Anti-Baby-Pille einnehmen mehr von ihm. Das liegt daran, da die Pille den Bedarf stark steigert. Auch chronisch Kranke sollten mehr dieses Spurenelementes nehmen.

Mangel

Man geht davon aus, wenn dieses Spurenelement über eine lange Zeit nur unzureichend hinzugefügt wird, dass das Herzinfarktrisiko ansteigt. Auch Schlaganfälle und Herzrhythmusstörungen können die Folge sein. Frauen ist zu empfehlen, das sie besonders während der Schwangerschaft auf ihren Magnesium-Haushalt achten. Wenn es dem Körper an diesem Vitalstoff mangelt, dann ist man besonders anfällig für Stress. Somit besteht die Gefahr, dass man verschiedene Situationen schlecht meistert.

Symptome eines Magnesium-Mangel

Die Symptome einer Mangelerscheinung können zum Beispiel Muskelkrämpfe, erhöhte Reizbarkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsschwäche, Schwindel, Herzklopfen, Taubheitsgefühle, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Geräuschempfindlichkeit sein.

Überdosierung

Die Folgen einer Überdosierung kann ein Wechsel von Durchfall und Verstopfungen sein. Auch Müdigkeit, Blasenfunktionsschwäche, Übelkeit, Erbrechen, Herzrhytmusstörungen, Muskelschwäche und selbst Muskellähmung können zu den Folgen gehören.

Lebensmittel mit Magnesium

In Vollkornprodukten, besonders in Vollkornnudeln, Vollkornbrot und Vollkornreis, ist viel Magnesium enthalten. Besonders wertvolle Quellen sind Mandeln, Nüsse, Walnüsse und Kürbiskerne. Magnesium ist auch in Matcha Tee enthalten. Ein Tee der als Matcha-Latte besonders lecker schmeckt.


Bio Matchatto
mit Matcha, Moringa &
Kardamom


Qualität
Premium


Besonderheit
Matcha, Moringa mit
Kardamom


Zertifiziert
Bio-Zertifiziert


Menge
50g


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen


Bio Matcha
in Teeschmuckdose
50g Dose


Qualität
Ceremonial


Besonderheit
Laborgeprüft & auf
stein gemahlen


Zertifiziert
Bio-Zertifiziert


Menge
50g


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen


Bio Matcha
Sabishi Mo
20g Beutel


Qualität
Premium


Besonderheit
Für Smoothies & zum
kochen geeignet


Zertifiziert
Bio-Zertifiziert


Menge
50g


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen

 Das könnte Sie auch interessieren