Hautfreundliche Hanfbekleidung ist besonders robust und für Allergiker geeignet

Hanf gehört zu den umstrittensten Pflanzen. So wird sie in der Allgemeinheit häufig als schmuddeliges Rauschmittel verschrien. Doch so langsam wird Hanf wegen seinen zahlreichen Eigenschaften wiederentdeckt. So kann aus der Pflanze hautfreundliche Hanfbekleidung hergestellt werden, die besonders für Allergiker geeignet ist. Doch aus Hanf können auch besonders robuste Seile gewonnen werden, die zum Beispiel für die Schifffahrt bestens geeignet sind. Selbst Papier kann aus dem Gewächs gewonnen werden. Somit können durch Hanf die Ressourcen der Erde geschont werden.

Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Hanf

Bei Hanf kann zwischen männlichen und weiblichen Pflanzen unterschieden werden. Die weiblichen Gewächse sind dafür bekannt THC zu bilden, wodurch Rauschzustände hervorgerufen werden können. Männliche Pflanzen weisen dagegen so gut wie kein THC auf. Daher werden männliche Gewächse als Nutzhanf bezeichnet.

Eine besondere Nutzpflanze mit Geschichte

Bereits seit mehr als 12.000 Jahren wird Nutzhanf zur Stoff- und Textilherstellung genutzt. Selbst als Nahrungsmittel kann die Pflanze genutzt werden. In China, Russland, Mexiko, den Philippinen, Westindien und Zentralamerika werden die männlichen Pflanzen hauptsächlich angebaut. Doch auch in Europa wird Nutzhanf immer öfter kultiviert.

Besonders an Hanf ist auch folgende Eigenschaft: Die Pflanze laugt den Boden nicht aus, sondern der Anbau sorgt für die Erholung der Bepflanzungsflächen. Somit wird kein künstlicher Dünger benötigt, um die Fruchtbarkeit von Böden wiederherzustellen. Die Pflanze gilt als extrem robust und widerstandsfähig gegen Pflanzenkrankheiten und Insektenbefall. Daher werden in der Regel auch keine Pestizide oder Insektizide beim Anbau benötigt.

Robuste und Reißfeste Textilien aus Nutzhanf

Wird Nutzhanf zu Stoff verarbeitet, so ähnelt er in der Textur, Qualität und Verarbeitung den Fasern von Leinen-Stoffen. Nutzhanf eignet sich hervorragen für die Herstellung von Blusen, T-Shirts und Hemden. Textilien aus Hanf zeichnen sich durch eine enorme Robustheit und Reißfestigkeit aus.

Hautfreundliche Textilien für Allergiker: Kleidung aus Hanf, für empfindliche Haut geeignet

Da Hanf sehr robust ist, muss die Pflanze bei der Aufzucht nicht mit chemischen Mitteln behandelt werden – ganz im Gegensatz zu Baumwolle. Dadurch gilt Hanf als der wahrscheinlich rückstandsfreieste und unbehandelste Rohstoff, um aus diesen alltagstaugliche Textilien zu produzieren. Daher sind Stoffe aus Nutzhanf ideal für Allergiker, die keine Toxine an ihre Haut lassen möchten.

Jedoch ist bei Hanf aus China acht zu geben. Es heißt, das chinesische Hanfbekleidung oftmals mit chemischen Methoden behandelt wird, damit die Hanffasern künstlich erweicht werden. Dadurch werden sie ähnlich geschmeidig wie Baumwolle. Daher ist bei Hanftextilien auf die Herkunft des Hanfes zu achten. Wenn man sich unsicher ist, so kann folgender Test helfen: Einfach die Weichheit der Fasern fühlen. Ist die Hanffaser rau und kräftig, so ist sie wahrscheinlich unbehandelt. Ist sie dagegen weich wie Baumwolle, so ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie chemisch behandelt wurde.

Hautfreundliche Textilien aus Hanf, können auch nicht vollkommen weiß sein. Wenn Hanfkleidung ein strahlendes weiß aufweisen, dann wurde sie wahrscheinlich chemisch gebleicht. Das Weiß von reiner Hanfbekleidung ist ein wenig gräulich. Wer auf hautfreundlichen Hanf wert legt, der Kauft am besten die Bekleidung aus Kanada, USA oder Europa.

Stoff gegen Schwitzen: Hanfkleidung zur Regulierung der Hauttemperatur

Bekleidung aus Hanf bringt noch eine besondere hautklimatische Eigenschaft mit sich. Es heißt, das Hanffasern ganz natürlich die Temperatur der Haut regulieren können. Im Sommer sorgen sie für eine angenehme Kühle und im Winter halten sie schön warm. Werden die Fasern unter dem Mikroskop begutachten, soll es auch ersichtlich werden, warum das so ist. Die Hanffasern weisen kleine Lufttaschen auf. Durch diese soll die Faser atmen können. So speichern sie an kalten Tagen die Körperwärme und zu warmen Zeiten sind sie schön luftig.

Fazit von Vitalmina: Ist Hanfbekleidung zum Kaufen geeignet?

Testbest24 spricht sich klar für Hanfbekleidung aus. Die Eigenschaften der Bekleidung sind mehr als nur einen flüchtigen Blick wert. Kleidung aus Hanf kann bedenkenlos gekauft werden, solange sie aus verantwortungsvollem Anbau stammt. Testbest24 ist von Nutzhanf richtig angetan, da durch ihn Erdböden fruchtbar gemacht werden können und er die Ressourcen der Erde schont.


Hemp Show
Herren T-Shirt


Gewebe
ca. 50% Hanf /
ca. 50% Baumwolle


Besonderheit
Bio Baumwolle


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen


HempAge
Herren T-Shirt


Gewebe
55% Baumwolle /
45% Hanf Kba


Besonderheit
Bio Baumwolle


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen


Himal Natural Fibres
Herren Hemd


Gewebe
55% Baumwolle /
45% Hanf


Besonderheit
UV- & schimmelresistent


Zum Angebot

Auf Amazon kaufen

 Das könnte Sie auch interessieren